Produktfinder
... Produkte

Schutz-Temperatur-Begrenzer SYH

Leistungsklasse: 4,0 A bis 25,0 A
Baureihe: YH

  • Dreipoliger Öffner für Drehstromeinsatz im Sternpunkt
  • automatisch rückstellend
  • Mylar®-Nomex®
Datenblatt herunterladen

Schutz-Temperatur-Begrenzer SYH

Ein unverlierbar ineinander vernietetes Schaltwerk bestehend aus einer beweglichen und umlaufenden Kontaktbrücke (1), einem Kontaktträgerbolzen (2), einer Federschnappscheibe (3) und einer Bimetallscheibe (4), ist formschlüssig und selbstausrichtend zwischen dem Boden eines stromführenden Gehäuses (5) und einem Isolationskeramikträger (6) mit zwei integrierten, stationären Kontakten (7) als Elektroden, eingespannt. Dabei wird das Schaltwerk mit der als Stromübertragungsglied fungierenden Kontaktbrücke (1) von der Federschnappscheibe (3), die zwischen einer Auflageschulter und einem umlaufenden Ring gehalten wird, getragen. Die unter ihr liegende, ebenfalls vom Kontaktträgerbolzen (2) durchragte Bimetallscheibe (4) kann somit freiliegend von mechanischen Belastungen kontinuierlich arbeiten, ohne dass der durch die Federschnappscheibe (3) definierte Kontaktdruck abnimmt. Sobald die Bimetallscheibe (4) ihre Nennschalttemperatur erreicht, springt sie gegen die Stellkraft der Federschnappscheibe (3) wirkend in ihre umgekehrte Lage. Die Kontakte werden schlagartig geöffnet. Sinkt nun die Temperatur, schnappt die Bimetallscheibe (4) erst bei Erreichen einer definierten Rückschalttemperatur zurück und die Kontakte sind wieder geschlossen. Weil der Kontaktträgerbolzen (2) entsprechend dimensioniert ist, wird bei jeder Schaltung eine leichte, umlaufende Drehung der kreisförmigen Kontaktbrücke (1) ermöglicht, so dass auch nach zahlreichen Schaltzyklen Übergangswiderstände konstant unterhalb der Minimalgrenze bleiben und die Langzeitstabilität auch unter hoher Beanspruchung standhält. Durch einen zusätzlichen Außenanschluß zum Schaltgehäuse ist der Temperaturbegrenzer dreiphasig anwendbar. Dabei wird in Funktion der Stromfluss durch jede Phase unterbrochen.

Technische Angaben

Mögliche Nennschalttemperatur in 5°C Stufen
70 °C - 180 °C
Toleranz (Standard)
±10 K
Rückschalttemperatur (RST)
UL
≥ 35 °C (≤ 95 °C NST)
-50 K ± 15 K (≥ 100 °C ≤ 180 °C NST)
VDE
≥ 35 °C
(definierte RST auf Kundenwunsch möglich)
Bauhöhe ab
7,0 mm
Durchmesser
10,5 mm
Länge der Isolationskappe
16,0 mm
Imprägnierbeständigkeit
geeignet
Geeignet zum Einbau in Schutzklasse
I+II
Druckbeständigkeit des Schaltergehäuses
600 N
Standardanschluss
Litze 1,00 mm² / AWG18
Betriebsspannungsbereich AC
bis 440 V AC
Bemessungsspannung AC
3x 400 V 50/60 Hz
Bemessungsstrom AC cos ϕ = 1,0 / Zyklen
2,5 A / 10.000
Max. Schaltstrom AC cos ϕ = 1,0 / Zyklen
12,0 A / 3.000
Hochspannungsfestigkeit
2,0 kV
Gesamtprellzeit
< 1 ms
Kontaktwiderstand (nach MIL-STD. R5757)
≤ 50 mΩ
Vibrationsfestigkeit bei 10 … 60 Hz
100 m/s²

Approbationen

KontaktKontakt
Vertrieb
+49 (0) 3632 5412-110
Zentrale
+49 (0) 3632 5412-0
Go to top Zum Seitenanfang