Produktfinder
... Produkte

Schutz-Temperatur-Begrenzer LK1

Leistungsklasse: 1,6 A bis 7,5 A
Baureihe: K1

  • Öffner
  • automatisch rückstellend
  • mit Anschlussleitungen
  • voll isoliert im Anschraubgehäuse
Datenblatt herunterladen

Schutz-Temperatur-Begrenzer LK1

Das Schaltwerk der Baureihe K1 ist formschlüssig und selbstausrichtend zwischen dem Boden eines stromleitfähigen Gehäuses (1) und einem davon isolierten Kontaktdeckel aus Stahl (2) mit integriertem, stationärem Silberkontakt (6), der dieses knopfzellenartig verschließt, eingespannt. Die das Stromübertragungsglied bildende Federschnappscheibe (3) trägt zugleich den beweglichen Kontakt (4) und entlastet – beständigen, gleichbleibenden Kontaktdruck ausübend – die Bimetallscheibe (5) von Stromdurchfluss und Eigenerwärmung. Die Bimetallscheibe (5) wird an dem durchragenden beweglichen Kontakt (4) gehalten, ohne verschweißt oder eingespannt befestigt werden zu müssen. Sie kann somit freiliegend kontinuierlich arbeiten und reagiert nur auf die Umgebungstemperatur im zu schützenden Gerät. Zusätzlich befindet sich zwischen der Bimetallscheibe (5) und der Federschnappscheibe (3) eine Einlage aus Isoliermaterial (7) um in Applikationen mit unkontrollierten, magnetischen Einwirkungen für die Funktion selbst unerhebliche Vibrationsgeräusche durch die schwingende Bimetallscheibe (5) auf der Federschnappscheibe (3) zu unterbinden. Bei Erreichen der Nennschalttemperatur schnappt die Bimetallscheibe (5) in ihre umgekehrte Lage und drückt die Federschnappscheibe (3) nach unten. Der Kontakt wird schlagartig geöffnet und der Temperaturanstieg des zu schützenden Gerätes unterbrochen. Sinkt nun die Umgebungstemperatur, schnappt die Bimetallscheibe (5) bei Erreichen einer definierten Rückschalttemperatur in ihre Ausgangslage zurück und der Kontakt wird wieder geschlossen.

Technische Angaben

Mögliche Nennschalttemperatur in 5°C Stufen
60 °C - 200 °C
Toleranz (Standard)
±5 K
Rückschalttemperatur (RST)
UL
≥ 35 °C (≤ 80°C NST)
-35 K ± 15 K (≥ 85°C ≤ 180° C NST)
-65 K ± 15 K (≥ 185° C ≤ 200° C NST)
VDE
≥ 35 °C
(definierte RST auf Kundenwunsch möglich)
Bauhöhe ab
13,0 mm
Durchmesser
10,0 mm
Gehäusehöhe
7,0 mm
Gewinde / Länge
M4 / 5,0 mm
Schlüsselweite / Max. Drehmoment
10,0 mm / 2 Nm
Imprägnierbeständigkeit
geeignet
Geeignet zum Einbau in Schutzklasse
I+II
Druckbeständigkeit des Schaltergehäuses
450 N
Standardanschluss
Litze 0,25mm² / AWG22
Betriebsspannungsbereich AC / DC
bis 500 V AC / 14 V DC
Bemessungsspannung AC
250 V (VDE) 277 V (UL)
Bemessungsstrom AC cos ϕ = 1,0 / Zyklen
2,5 A / 10.000
Bemessungsstrom AC cos ϕ = 0,6 / Zyklen
1,6 A / 10.000
Bemessungsstrom AC cos ϕ = 0,4 / Zyklen
1,8 A / 10.000
Max. Schaltstrom AC cos ϕ = 1,0 / Zyklen
6,3 A / 3.000
Max. Schaltstrom AC cos ϕ = 1,0 / Zyklen
7,5 A / 300
Max. Schaltstrom AC cos ϕ = 0,4 / Zyklen
7,2 A / 1.000
Hochspannungsfestigkeit
2,0 kV
Gesamtprellzeit
< 1 ms
Kontaktwiderstand (nach MIL-STD. R5757)
≤ 50 mΩ
Vibrationsfestigkeit bei 10 … 60 Hz
100 m/s²

Approbationen

CQC UL VDE ENEC IEC
KontaktKontakt
Vertrieb
+49 (0) 3632 5412-110
Zentrale
+49 (0) 3632 5412-0
Go to top Zum Seitenanfang