Kundenzufriedenheit an erster Stelle

Durch die ständige Bereitschaft, Produkte und Prozesse bestmöglich zu optimieren, darf sich Thermik nicht nur Innovationsführer, sondern auch Qualitätsmarktführer im Bereich Temperaturbegrenzer nennen. Um dieser Position in der Temperatursicherung weiterhin gerecht zu werden und einen ständigen Verbesserungsprozess anzustoßen, leben auch wir ein alle Bereiche durchdringendes Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001.

Es unterstützt uns dabei, Abläufe transparenter zu gestalten, Fehler systematisch zu beheben und einen reibungslosen Produktionsprozess unserer Temperaturbegrenzer sicherzustellen. Unsere Temperaturbegrenzer werden außerdem gemäß der Norm EN 60730-1 vom VDE-Institut sowie von anderen internationalen Instituten auf die Einhaltung aller zutreffenden Anforderungen in der Temperatursicherung überprüft und zertifiziert.

„Nicht jeder braucht Qualität, aber Qualität braucht alle. Deshalb verstehen sich alle Thermik-Mitarbeiter auch als Qualitätsmitarbeiter.“

Marcel P. Hofsaess,
Geschäftsführer

Prozesskette zur Thermik-Qualität bei Temperaturbegrenzern (Kopie 1)

Eine Auswahl der Prüffaktoren:

  • Verwendung umweltkonformer Materialien
  • Lastwechsel unter Störsimulation
  • Schutz gegen elektrischen Schlag
  • Schutzleiteranschluss
  • Klemmen und Anschlüsse
  • Beständigkeit gegen Feuchtigkeit und Staub
  • Spannungsfestigkeit und Isolationswiderstand
  • Erwärmung
  • Mechanische Festigkeit
  • Wärme- und Feuerbeständigkeit, Kriechstromfestigkeit
  • Korrosionsbeständigkeit
  • Lebensdauer

Approbationen und Zertifizierungen

  • ISO 9001:
    Unter den Herstellern von Temperaturbegrenzern war Thermik als erster ISO 9001 zertifiziert
  • VDE Approbation
  • UL Approbation
  • CSA Approbation
  • CQC Approbation
  • CMJ Approbation
  • IEC Approbation
Details zu Approbationen
Go to Top Zum Seitenanfang