Forschungsteam für kundenspezifische Lösungen

Temperaturbegrenzer - Temperaturregler - Temperaturwächter

Temperaturbegrenzer werden als Sicherungsmechanismus in Elektromotoren, Heizgeräten und in Transformatoren für gängige Haushaltsgeräten verbaut. Häufig sind sie auch unter den Namen Temperaturregler, Temperaturwächter oder Sicherheitstemperaturbegrenzer (Bimetallschalter) bekannt und dienen alle der Temperatursicherung.

Temperaturbegrenzer sind ein- oder mehrpolige Kontaktsysteme, die die Spannungsversorgung in einem elektrischen Gerät bei Erreichen einer festgelegten Temperatur zuverlässig unterbrechen (Temperatursicherung). Folglich schützen Temperaturbegrenzer Geräte vor Überhitzung und dienen dem Brandschutz.

Sie werden in öffnende und schließende Temperaturbegrenzer unterteilt. Während die Öffner der Temperaturbegrenzer zum klassischen Geräteschutz eingesetzt werden, eignen sich die Schließer für die Betriebssicherheit und den störungsfreien, anwendungssicheren Betrieb eines Gerätes.

Thermik hat sich auf die Entwicklung und Produktion von Schutztemperaturbegrenzern auf Bimetallbasis spezialisiert (Bimetallschalter). Aber auch PTC-Motorschutzfühler/Kaltleiter und kundenspezifische PTC-Heizelemente gehören zu unserer Produktpalette. Thermik-Produkte rund um Temperatursicherung werden hauptsächlich in der Hausgeräteindustrie sowie in Spezialanwendungen für den Kfz-Sektor eingesetzt. Sie übernehmen die Aufgabe, Komponenten und Endgeräte vor Überhitzung durch Überbeanspruchung zu schützen – somit sind sie tatsächlich Temperaturwächter, Temperaturregler und Begrenzer zugleich. 

 

Temperaturbegrenzer – die Funktionsweise (Temperatursicherung)

Um im Rahmen der Temperatursicherung die Temperatur in verschiedenen elektronischen Geräten zu messen und zu regeln, nutzen wir die Eigenschaften von Bimetallen. Vereinfacht beschrieben ist ein Temperaturbegrenzer ein mechanischer Schalter (Bimetallschalter), der zwei (oder mehr) innen liegende Kontakte hat, von denen einer unbeweglich ist, wohingegen der andere beweglich ist. Dieser ist an einer Bimetallscheibe angebracht, die sich durch ihre Materialeigenschaften ausdehnen und zusammenziehen kann. Steigt die Temperatur bis zu ihrer maximal zulässigen Höhe, löst die Bimetallscheibe durch ihre Ausdehnung den beweglichen Kontakt vom statischen und es kommt zu einer Kontaktunterbrechung. Mit der Abkühlung des Geräts, kühlt auch die Scheibe des Temperaturwächters ab und erhält ihre originale Form zurück – der Kontakt wird wiederhergestellt und der Stromkreislauf schließt sich. 

 

Temperaturregelung durch Thermobimetalle (Bimetallschalter)

Unter Bimetallen versteht man thermoplatische Flachmetalle, die aus zwei Metallen bestehen, die über unterschiedliche Materialeigenschaften verfügen. Da Metalle auf Temperaturveränderungen reagieren (diese Eigenschaft wird durch den Wärmeausdehnungskoeffizienten beschrieben), eignen sie sich hervorragend für den Einsatz in Temperaturreglern (Bimetallschalter). Für die Herstellung von Thermobimetallen werden zwei Metalle mit unterschiedlichen Wärmeausdehnungskoeffizienten kombiniert: Sie werden unter hohem Druck aufeinander gewalzt, wodurch sie untrennbar verbunden werden. Je nach Komposition dehnen sich Bimetalle unterschiedlich, was zu verschiedenen Krümmungsgraden führt. Prinzipiell dehnt sich das eine Metall mehr als das andere, und wodurch sich die Verbindung in die vorbestimmte Richtung dehnt. Der Grad der Dehnung und Krümmung hängt dabei von der Höhe der Temperatur ab. Das Bimetall krümmt sich immer in die Richtung des Metalls, das sich weiter ausdehnt.     

 

Temperaturbegrenzer - Lösungen zur Temperatursicherung und Temperaturüberwachung

Thermik ist seit vielen Jahren direkter Entwicklungslieferant und verlässlicher Innovationspartner namhafter Markenhersteller im Bereich Temperatursicherung. Die konstruktive Auseinandersetzung mit Produkten, Prozessen und der gewünschten Anwendung steht bei jedem Auftrag im Zentrum unserer Entwicklungsarbeit. Die Vorstellung, für unsere Kunden bahnbrechende Ideen in moderne und nachhaltige Lösungen rund um Temperaturbegrenzer umzusetzen, spornt uns täglich an.

Unsere Ingenieurinnen und Ingenieure begeben sich immer wieder aufs Neue mit großem Ehrgeiz auf die Suche nach der perfekten Lösung im Bereich Temperaturregelung. Durch diese Begeisterung für technische Innovation und Qualität sind wir nicht nur der Anbieter mit den weltweit meisten kundenexklusiven Entwicklungen geworden. Unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Temperatursicherung und Überhitzungsschutz hat uns auch zu einem attraktiven Entwicklungspartner für namhafte Kunden aus den Branchen Antriebstechnik, Luft- & Raumfahrt sowie Automotive gemacht.

„Einer muss immer vorangehen. Einer muss immer zuerst sein Können in bessere Ideen investieren. Denn vor dem Erfolg steht der Mut. Nur so ist es möglich, Fortschritt zu unternehmen.“

Marcel P. Hofsaess,
Geschäftsführer Thermik

Individuelle Temperaturbegrenzer als Schutzeinrichtung – Prozesskette zu unseren Sonderlösungen

Thermik Temperaturbegrenzer: Verbessertes Schaltverhalten und Lebensdauer

Herkömmliche Systeme in Temperaturbegrenzern

Herkömmliche Temperaturbegrenzer haben keine zusätzliche Federscheibe. Dadurch entsteht eine schleichende Kontaktgabe und Lichtbogengefahr.
 

Vorteile gegenüber einer herkömmlichen Schutzeinrichtung:

  • Mehr Schutz durch nicht-stromführende Bimetalle der Thermik Temperaturbegrenzer
  • Verbessertes Schaltverhalten der Temperaturbegrenzer durch zusätzliche Federscheibe (kein vorzeitiges Schalten)
  • Optimaler Temperaturschutz dank exaktem Schalttemperaturverhalten
  • Deutlich geringerer Kontaktabbrand
  • Weniger Kontaktverschleiß
  • Viel höhere Lebensdauer unserer Temperaturbegrenzer bzw. Sicherheitstemperaturbegrenzer

Das System der Thermik Temperaturbegrenzer

Die Funktion und das Schaltverhalten eines Thermik-Temperaturbegrenzers mit zusätzlicher Federscheibe (gelb eingefärbt) führt dazu, dass die Bimetallscheibe (rot eingefärbt) kontinuierlich arbeiten kann.

Thermik: Vorteil kontinuierlich arbeitender Bimetallscheiben

Bimetallscheiben unterliegen einem Alterungsprozess, der ihre Funktionsparameter abhängig von der Belastung und der Nutzungsdauer verändert und sich nicht vollständig vermeiden lässt. Die Parameterstabilität dieser Scheiben kann nur durch das Senken der mechanischen Beanspruchung verbessert werden.

Da kontinuierlich arbeitende Bimetallscheiben üblicherweise einer geringeren mechanischen Belastung unterliegen, als diskontinuierlich arbeitende Schnappscheiben, kommen im System Thermik nur kontinuierlich arbeitende Scheiben bei den Bimetallschaltern zum Einsatz.

Stromeigenerwärmung: typisches Verhalten eines stromintensiven Temperaturbegrenzers mit stromdurchflossener Bimetallscheibe (a) im Vergleich zu Temperaturbegrenzern mit nicht-stromdurchflossener Bimetallscheibe (b).

Kraft-Weg-Diagramm (Kennlinie) eines Temperaturbegrenzers (Bimetallschalters): a einfache Federscheibe (linearer Verlauf), b Federschnappscheibe (nicht-linearer Verlauf).

Temperaturbegrenzer-Systeme mit kontinuierlich arbeitenden Bimetallscheiben zeichnen sich durch folgende Vorteile aus:

  • Hohe Federkraft bei kleinem Federweg
  • Höheres Arbeitsvermögen
  • Größere Kontaktstabilität / größerer Kontaktdruck
  • Bessere Raumnutzung durch Rundbauweise (Miniaturisierung)
  • Einfache Geometrie: mechanisch belastbarer
  • Kostengünstige Herstellung (unkomplizierte Werkzeuge)
  • Längere Lebensdauer des Bimetallschalters
  • Bessere Langzeitstabilität
  • Geringere Übergangswiderstände
  • Präzisere Schaltpunktgenauigkeit des Bimetallschalters
  • Kein frühzeitiges Schalten
  • Punktgenaue Schaltpunktreaktion nur auf Umgebungstemperatur

 

Thermik Temperaturbegrenzer (Bimetallschalter): Schutzeinrichtungen zur Temperatursicherung auf höchstem Qualitätsniveau

Das Beste und Zuverlässigste an Technik in der Temperatursicherung

Unser Qualitätsanspruch setzt weit vor der Entwicklung und Produktion unserer Temperaturbegrenzer ein. In unseren Schutzeinrichtungen werden nur die anspruchsvollsten Materialien verbaut. Aufgrund ihrer überlegenen elektromechanischen Eigenschaften ist bei Thermik-Produkten die Verwendung von Edelmetallen obligatorisch. Die Güte unserer feinwerktechnischen Bezugsteile ist außerhalb Europas erfahrungsgemäß nicht reproduzierbar.

Unsere Kunden können sich deshalb weltweit auf den Namen Thermik und das damit verbundene hohe Qualitätsniveau unserer Temperaturbegrenzer (Bimetallschalter) verlassen. Durch die Anwendung unserer Fabrikate wird gewährleistet, dass unsere Kunden kontinuierlich das Beste und Zuverlässigste an Technik in der Temperatursicherung zur Verfügung gestellt bekommen, was weltweit zum Thema Schutz-Temperaturbegrenzer erhältlich ist.

Thermik-Temperaturbegrenzer - Einige Schutzeinrichtungen im Überblick:

  • Runde Temperaturbegrenzer
  • Flache Temperaturbegrenzer
  • Druckstabile Temperaturbegrenzer
  • Dichte Temperaturbegrenzer
  • Stromunabhängige Temperaturbegrenzer
  • Temperatursensitive Temperaturbegrenzer
  • Definiert stromsensitive Temperaturbegrenzer
  • Spannungshaltende Temperaturbegrenzer
  • Formschlüssige Isolationsschrumpfkappe
  • Temperaturbegrenzer am Band
  • Hochtemperatur-Temperaturbegrenzer
  • Hybrid-Temperaturbegrenzer
  • Lichtbogenfreie Temperaturbegrenzer
  • u. v. m.
Thermik Temperaturbegrenzer C01
Thermik Temperaturbegrenzer C05
Thermik Temperaturbegrenzer CH5

Temperatursicherung: Eigenentwicklungen aus dem Hause Thermik

Das Verlässlichste in puncto Sicherheit

Der Bereich kundenspezifische Lösungen zur Temperatursicherung ist eines unserer Spezialgebiete. Auch deshalb ist die Thermik-Produktpalette (Temperaturbegrenzer, Temperaturregler, Temperaturwächter) die größte und vielfältigste ihrer Art aus eigener Herstellung. Weltweit verfügt kein anderer Anbieter von Temperaturreglern über eine quantitativ und qualitativ bedeutendere Produktpalette an Bimetallschaltern im Standardprogramm sowie im Bereich kundenspezifische Lösungen.

Alle Produkte zur Temperatursicherung entsprechen in Konstruktion, Materialauswahl und -komposition dem neuesten Stand der Technik und sind durch zahlreiche nationale und internationale Schutzrechte unterlegt. Entwicklungen von Thermik sind somit nachweislich das Verlässlichste, das der Markt in puncto Sicherheit und Qualität derzeit zu bieten hat. Von diesem entscheidenden Wettbewerbsvorteil profitieren nicht nur wir, sondern vor allem auch unsere Kunden.

Prozesskette zu unseren Eigenentwicklungen im Bereich Temperatursicherung

Go to Top Zum Seitenanfang